Montage

Ein Fenster kann noch so hochwertig, modern und optisch ansprechend sein: Ohne eine fachgerechte Montage ist es kaum etwas wert. Wer sich als Kunde für neue Fenster interessiert, sollte sich daher rechtzeitig um das Thema “Einbau” kümmern. Dabei müssen nämlich viele verschiedene Aspekte beachtet werden, so dass die Montage in Eigenregie für die meisten Bauherren und Sanierer nicht infrage kommt. Von der Qualität der Montage hängt schließlich die Wertbeständigkeit und Dauerhaftigkeit der Fenster ab. Umfassende Kenntnisse über das Außenwandsystem, die raum- und außenseitige Abdichtung sowie die Neigung der Außenfensterbank sind somit unverzichtbar.

Wer aus Unkenntnis Schäden am Gemäuer anrichtet, wird sich über Jahrzehnte darüber ärgern. Eventuelle Fehler können nur in den seltensten Fällen und mit sehr viel Aufwand rückgängig gemacht werden, so dass es sich grundsätzlich immer empfiehlt, Fachleute mit der Montage der Fenster zu beauftragen.

Dies betrifft selbstverständlich auch den umgekehrten Fall: Sollen alte Fenster gegen moderne Ausführungen ausgetauscht werden, muss auch die Demontage in jedem Fall ordnungsgemäß und fachgerecht durchgeführt werden. Außerdem sind hier nicht nur fundierte handwerkliche Kenntnisse erforderlich, denn die alten Fenster möchten ja auch entsorgt werden.

Doch zurück zur Montage: Sie sieht auf den ersten Blick einfach aus, ist aber tatsächlich eine handwerkliche Meisterleistung. Es geht nämlich um viel mehr als nur um das passgenaue Einsetzen in die Maueröffnung. Das Fenster muss sich anschließend sauber öffnen und schließen lassen … und natürlich rundum dicht sein, da es ansonsten zu erheblichen Wärmeverlusten kommen kann. Ein solcher Verlust wiederum fördert die Bildung von Tauwasser und Schimmel, was sogar ernsthafte gesundheitliche Probleme zur Folge haben kann.

Wird die Montage durch einen Fachbetrieb durchgeführt, garantiert dies nicht nur eine optimale Wärme- und Schalldämmung, sondern auch gleichzeitig eine dauerhafte Gebrauchstauglichkeit und Funktion der Fenster. Das Eindringen von Regen und Wind wird effektiv verhindert und im Fugenbereich zwischen Fenster und Mauerwerk kann sich kein Tauwasser bilden.