Raffstores einfach und schnell reinigen: So gelingt es am besten

So praktisch und optisch ansprechend ein Raffstore auch ist, für viele Hausfrauen und -männer ist die Reinigung dieser modernen Sonnenschutzelemente eine eher unliebsame Angelegenheit. Doch um die Schönheit und Funktionalität von Raffstores auch langfristig zu erhalten, ist eine gelegentliche gründliche Reinigung einfach unumgänglich. Schließlich sind im Außenbereich angebrachte Sonnenschutzsysteme den oftmals sehr rauen Witterungsverhältnissen nahezu ungeschützt ausgesetzt. Grundsätzlich sollten Raffstores mindestens einmal im Jahr gereinigt und gewartet werden. Dies kann entweder im Frühjahr, also noch vor der Sommersaison, erfolgen, ist aber natürlich auch im Herbst, bevor die ersten richtig kalten Tage kommen, möglich. Wie oft eine Reinigung jedoch tatsächlich erforderlich ist, hängt natürlich im Einzelfall von der Beschaffenheit der Oberfläche, der Farbe und auch von den Umgebungsbedingungen ab.

Tipps zur richtigen Reinigung
Generell darf eine Reinigung von Raffstores nur dann vorgenommen werden, wenn diese komplett heruntergefahren sind und sich die Lamellen in waagerechter Position befinden. Wenn vorhanden, ist die elektrische Steuerung unbedingt außer Betrieb zu nehmen, damit ein möglicher Stromschlag vermieden wird. Es empfiehlt sich die Verwendung von handelsüblichen schwachen Haushaltsreinigern, die auch für empfindliche Oberflächen geeignet sind, auf keinen Fall sind scheuernde Reinigungsmittel, lösungsmittelhaltige Reiniger, Benzin, Alkohol oder chlorhaltige Produkte einzusetzen. Entfernen Sie Staub, Spinnweben und andere Verschmutzungen aus den Führungsschienen und waschen Sie die Schienen, Lamellen und Blenden mit einem fusselfreien weichen Lappen ab. Danach sind die gereinigten Teile mit sauberem und klarem Wasser abzuspülen und mit einem trockenen und ebenfalls wieder fusselfreien Tuch abzuwischen. Achten Sie während der Reinigung darauf, dass keine Feuchtigkeit in die Oberschiene eindringt, da dies sonst zu Funktionsstörungen oder sogar zu einem Kurzschluss führen könnte. Gehen Sie zudem sehr behutsam bei der Reinigung der einzelnen Lamellen vor, damit sich diese nicht verformen oder knicken.

Vorsicht Verletzungsgefahr
Um sich an den mitunter etwas scharfen Kanten der Lamellen nicht zu verletzen, sollten Sie während der Reinigung gut auf Ihre Hände achten. Eventuell sind spezielle Putzhandschuhe eine gute Möglichkeit, die Hände zu schützen, allerdings fühlt sich nicht jeder mit solchen Handschuhen wohl. Vermeiden Sie es zur Sicherheit, durch die einzelnen Flachlamellen hindurch zu greifen. Übrigens: Im Zuge der fälligen Reinigung unterziehen Sie Raffstores am besten gleich einer gründlichen Inspektion und überprüfen Sie die Führungselemente sowie alle beweglichen Teile auf ihre Funktion. Schon bei kleineren Anzeichen von Verschleiß oder bei Beschädigungen sollten Sie eine erforderliche Reparatur auf keinen Fall hinauszögern.

Die professionelle Variante
Viele Fachbetriebe bieten die professionelle Reinigung von Raffstores und anderen Sonnenschutzelementen als Serviceleistung an. Tipp: Da die Preise sehr unterschiedlich ausfallen, lohnt im Vorfeld ein Vergleich zwischen den einzelnen Anbietern. Die während der Reinigung zum Einsatz gebrachten mobilen Reinigungsgeräte können darüber hinaus auch Aufzugs- und Leiterbänder von Verschmutzungen befreien. Möchten Sie jedoch Raffstores in Eigenregie säubern und sich die Arbeit erleichtern, sollten Sie sich am besten in einschlägigen Fachbetrieben erkundigen, ob es vielleicht möglich ist, solche hochmodernen mobilen Reinigungsgeräte stunden- oder tageweise auszuleihen. Die Funktionsweise dieser Geräte ist schnell erklärt: An einem mobilen Handgerät, das direkt in die horizontalen Lamellen eingeführt werden muss, befinden sich feine Bürsten, die permanent um die eigene Achse rotieren. Durch diese ständige Rotation und der Zuführung von Wasser wird jede einzelne Lamelle von oben bis unten gereinigt.

Sie sehen also, die Reinigung von Raffstores ist gar nicht so kompliziert und schwierig, wie es vielleicht anfangs aussieht. Mit einem Aufwand, der sich in einem überschaubaren Rahmen bewegt, tragen Sie dazu bei, dass Ihre Sonnenschutzelemente gut für die kommenden Herbst- und Wintermonate gerüstet sind, um auch im nächsten Sommer wieder zuverlässig und unermüdlich wertvolle Dienste zu leisten.

Das könnte auch interessant sein...