Zutrittssysteme: Was bieten moderne elektronische Schlüssel und Schlösser?

zutrittsysteme
Elektronische Schließanlagen bieten die Möglichkeit, den Zutritt für Personen ganz individuell festzulegen. Wieder einmal den Schlüssel vergessen? Kein Problem, denn im Smart Home übernimmt bereits das Smartphone die Funktion eines Schlüssels. Was moderne Schließanlagen noch alles bieten – Ein Überblick.

Moderne Schließsysteme für Komfort und Sicherheit
Laut Umfragen gehört ein gesteigerter Komfort und Sicherheit zu den primären Kaufentscheidungen für Smart Home Produkte. Kein Wunder also, dass viele Schließanlagen-Herstellern voll und ganz auf das Smart Home setzen. Vor allem einheimische Unternehmen nutzen dabei das Vertrauen der deutschen Konsumenten, um Kunden für sich zu werben.

Tür öffnen per „App-druck“
Wer die Einrichtung eines Smart Homes plant, hat die Qual Der Wahl. Denn neben einer Vielzahl von Herstellern gibt es auch eine Reihe verschiedener Standards, die es zu beachten gilt. Gute Informationen zu den jeweiligen Smart Home Standards bietet an dieser Stelle der Ratgeber des Hausbauportals HausXXL. Ebenso ist die Wahl eines modernen Türschlosses auf Grund der Vielzahl von Anbietern und Konzepten nicht gerade einfach. Beispielsweise vertreibt das dänische Unternehmen Danalock ein Türschloss, das ganz einfach per App geöffnet werden kann.

Die Verbindung von Smartphone und Schloss baut sich über Bluetooth auf. Nähert sich der Eigentümer oder eine andere entsprechend autorisierte Person der Eingangstür, öffnet und schließt das Schloss voll automatisch. Auch temporäre Zugänge sind mit dieser Lösung möglich. Befindet man sich im Urlaub, können Nachbarn oder Freunde einen zeitlich begrenzten Zugang erhalten, um sich eine Zeit lang um die Blumen zu kümmern. Sobald  man aus dem Urlaub zurückkehrt, wird der Zugang einfach  wieder gesperrt.

Bitte lächeln –Türschloss mit Kamera
Im Gegensatz zu den meisten Türschlossern, wird das Schließsystem der Firma Goji nicht innen sondern außen angebracht. Denn im Modul des Hauptsystems ist eine Kamera untergebracht, die per Echtzeit Bilder an das Smartphone sendet.  So können Hausbesitzer schon vom Sofa aus erkennen, wer sich an gerade an der Tür steht. Dann können sie per Wisch über den Smartphone-Bildschirm die Tür entriegeln.
Die Kalifornier haben ihr intelligentes Schloss zudem mit einem Display ausgestattet, über das der Gast an der Tür begrüßt wird. Zusätzlich kann das Schloss auch mit einem Drücker ergänzt werden, der wie bei einem Auto die Tür per Knopfdruck öffnet. Weiterer Vorteil von Goji Smart Lock: Physische Schlüssel können weiterhin benutzt werden, da das System auf das bestehende Türschloss aufgesetzt wird.

ENTR – das intelligente Türschloss für RWE Smart Home
Im August letzten Jahres gab der Energieriese RWE bekannt, für sein Smart Home System auch eine intelligente Schließlösung anzubieten. Das Türschloss mit dem Namen ENTR ™, das zusammen mit der Firma Assa Abloy entwickelt wurde, ersetzt den alten Schließzylinder, ohne dass dabei Löcher gebohrt oder Kabel verleget werden müssen.
In der Funktion ähnelt es dem Schließsystem von Danalock und wird wahlweise über Bluetooth oder Z-Wave angesteuert. Der Nutzer kann das Schloss entweder mit dem Smartphone oder mittels einer Fernbedienung öffnen. Insgesamt können bis zu 20 Nutzerprofile angelegt werden, die wiederum zeitlich begrenzte Zugangsberichtungen erhalten können. Wer plant, sein Zuhause mit RWE Smart Home auszurüsten, findet hier gute Angebote.

Mehr Sicherheit durch smarte Schlösser?
Mehr Sicherheit als „normale“ Schließanlagen bieten elektronische Schlösser nicht. Denn statt eines Schlüssels können Diebe genauso gut Smartphones entwenden oder elektronische Systeme manipulieren. Darüber hinaus gilt, auch ein smartes Schloss kann ein Brecheisen nicht aufhalten. Intelligente Schlösser bieten demnach nur den Vorteil eines höheren Komforts.

Mehr Einbruchschutz bieten hingegen druckfeste und massive Türen, wie auch Mehrfachverriegelungen und integrierte Sperrbügel. Ebenso sollten Fenster gesichert werden, da diese am häufigsten von Einbrechern für den Einstieg genutzt werden. Kombiniert mit intelligenten Lösungen wie beispielsweise Sensoren an den Türen, die den Verriegelungszustand der Beschläge überwachen, kann auch das Smart Home am Ende sicherer gemacht werden.

Das könnte auch interessant sein...